Ambulante Reha Ambulante Reha  

Die Ambulante medizinische Rehabilitation
Im Mittelpunkt stehen zwei Kernaufgaben: Der speziell für Sie entwickelte und erarbeitete Therapieplan und die ebenso individuellen Therapieziele.
Es lohnt sich also, hier weiterzulesen:
Prospekt zum Blättern und Herunterladen

So gehen wir vor:
Natürlich kommen die Techniken der Krankengymnastik, der Physikalischen Therapie und der Medizinischen Trainingstherapie zum Einsatz genau wie Methoden der Apparativen Therapie. Ergänzt wird die Reha- Maßnahme im speziellen auch durch eine Ernährungsberatung, bei Bedarf durch eine psychologische Beratung und sozialrechtliche Beratung bzw. Krankenpflege.

Hier findet die Reha statt:
Eine Übernachtung erfolgt nicht in der Einrichtung.Sie sollen eingebunden werden in den "häuslichen Alltag" und Ihre gewohnte familiäre Umgebung. Was Sie bei uns im Gesundheitszentrum lernen, können Sie daheim gleich umsetzen. Das spart natürlich auch viel Geld, denn stationäre Behandlungen sind weitaus teurer.

Die Nachsorge:
Die Nachsorge wird individuell vor Ort eingeleitet. Dazu zählt auch die Vermittlung von Selbsthilfegruppen oder die Einleitung einer achtwöchigen Nachbehandlung- IRENA . Der Kurs Rehabilitationssport „Wirbelsäule“ dient der Kräftigung und Dehnung der Rückenmuskulatur und gehört genau so zu den Nachsorge- Möglichkeiten wie ein wirksames  Funktionstraining im Wasser.

Die Rehabilitationsziele werden mit dem jeweiligen Rehabilitanden individuell unter Berücksichtigung körperlicher, psychischer und sozialer Aspekte nach dem biopsychosozialen Modell erarbeitet.

Weiterlesen: Rehabilitationsziele
    1. Entzündungs- und Stoffwechselbedingte muskuloskelettale Erkrankungen, Rheumatische Gelenk- und Wirbelsäulenkrankheiten (z. B. chron. Polyarthritis, Spondarthritiden), Kollagenosen, systemische Vaskulitiden Kristallablagerungskrankheiten, infektbedingte rheumatische Krankheiten, Knochenstoffwechselkrankheiten, weichteilrheumatische Krankheiten, Z.n. nach Operation wegen entzündungs- oder stoffwechselbedingter muskuloskelettaler Krankheit.
Weiterlesen: Hauptdiagnosen

Es besteht die Zulassung für sämtl. Kostenträger inkl. Deutsche Rentenversicherung Bund, Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd, Landwirtschaftliche Rentenversicherung LSV, Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See, sämtl. gesetzliche Krankenkassen sowie private Krankenkassen als auch Berufsgenossenschaften.

Zu den ärztlichen Leistungen zählen die Aufnahmeuntersuchung mit Feststellung der Rehabilitationsfähigkeit. Außerdem wird bei der Aufnahmeuntersuchung eine ausführliche Anamnese erhoben und ein ausführlicher Untersuchungsstatus.

Weiterlesen: Ärztliche Leistungen

IRENA
Im Rahmen der Nachsorge bieten wir im Gesundheitszentrum Chiemgau die IRENA (Intensive REhabilitationsNAchsorge) der Deutschen Rentenversicherung Bund und Bayern Süd auf dem Gebiet der muskuloskelettalen Erkrankungen an.

Weiterlesen: Nachsorge

Über unseren Sozialarbeiter können sämtl. vor Ort tätigen Selbsthilfegruppen vermittelt werden.

Hierzu gehören z. B.:

Weiterlesen: Selbsthilfegruppen
Submit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to Twitter

Kochevents und Ernährungskurse

Extern-Vorträge und Kurse

Angebote Chiemgau Cafè

Fitness News

Zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.